Linien der Stadtwerke Gießen


Aktuelle Linienführungen, Stand 2015:

Linie 800 (Berliner Platz - Wißmar - Launsbach - Krofdorf-Gleiberg)
Linie 15 (Bahnhof - Wieseck, nicht über Marktplatz)
seit 13.12.2015 in Linie 5 integriert
 

Die Linie 4 (ursprünglich Bahnhof - Heuchelheim) wurde 1998 mit der Linie 21 bis nach Wetzlar verlängert und seitdem als Linie 24 geführt. Diese wurde bis Ende März 2009 von den Wetzlarer Verkehrsbetrieben im Auftrag der SWG befahren. Seit dem 1. April 2009 wird sie eigenwirtschaftlich von der ESE-Verkehrsgesellschaft (Erletz, Schwalb, Eise) bedient. Ebenfalls von Gießen nach Wetzlar verläuft noch die Linie 11 (Wetzlar - Dutenhofen - Gießen Marktplatz), diese wird allerdings in Alleinregie der Wetzlarer Verkehrsbetriebe betrieben.

Die ursprüngliche Linie 8 (Rathenaustraße - Weststadt) wurde in den 90er Jahren in die Linien 800, 801 und 802 aufgeteilt, im selben Schritt wurde die Linie bis in die drei Wettenberger Stadtteile Krofdorf-Gleiberg, Launsbach und Wißmar verlängert. Die drei Linien wurden bis zum 12. Dezember 2009 von den Stadtwerken und der Regionalverkehr Kurhessen GmbH (RKH) gemeinsam bedient, seit dem 13. Dezember 2009 von den Stadtwerken allein.

Die Linie 9 (Rathenaustraße - Carl-Franz-Straße) wurde zum Fahrplanwechsel Ende 2005 als Buslinie eingestellt und wird seitdem nur noch im Anruf-Sammeltaxi-Betrieb bedient.

Die beiden Nachtbuslinien "Saturn" und "Venus" wurden zum 17. Oktober 2008 gestartet. Ursprünglich noch von der Mit.Bus bedient, werden die Linien aktuell durch Busse der ESW-Gruppe (Erletz, Schwalb, Weber) bedient.

Zum Fahrplanwechsel am 13.12.2015 wurde der Linienverlauf der Linie 13 geändert. Statt zum Dialysezentrum wird nun das Neubaugebiet Schlangenzahl mit der gleichnamigen Endhaltestelle angefahren. Die Linie 15 wurde zum gleichen Datum wieder eingestellt und die Fahrten in die Linie 5 integriert.

 

Zurück